Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Aktuelle Meldungen / Corona / Digitale Unterrichtsversorgung in Zeiten von Corona

Digitale Unterrichtsversorgung in Zeiten von Corona

erstellt von Eva Hellweg zuletzt verändert: 17.03.2020 16:23
Für die digitale Unterrichtsversorgung setzt das St.-Willibrord-Gymnasium auf zwei Varianten: die HPI-Schulcloud, an der das Gymnasium für die MINT-Klassen bereits angemeldet war, sowie die Verteilung und Einholung von Arbeitsaufträgen und -ergebnissen per E-Mail-Verteiler. Zu bevorzugen ist die Schul-Cloud aufgrund ihrer Möglichkeiten und aus Gründen des Datenschutzes. Jedoch reichen momentan die Server-Kapazitäten dieser und anderer Clouds für den Ansturm nicht aus. Geduld ist gefragt.

Schulschließung - bei aller Ernsthaftigkeit der Lage, werden manche Betroffene dies zunächst nicht als allzu schlimm empfunden haben. Die Realität bedeutet nun jedoch ein Arbeitsaufkommen bis teilweise tief in die Nacht für die Lehrkräfte, für die Schüler Verunsicherung, ob sie auch alles mitbekommen, für die Eltern, die zum großen Teil selbst ihre Arbeit von zu Hause stemmen und dabei vielleicht noch Existenzsorgen bewältigen müssen, dass sie ihre Kinder zusätzlich bei der Erledigung ihrer Aufgaben unterstützen wollen. Die Schule ist sich ihrer Verantwortung bewusst, hier Überforderungen zu vermeiden.

Immerhin sind inzwischen die Kontaktdaten fast aller Schülerinnen und Schüler aktuell, sie haben sich in ihrem eigenen Interesse zügig an ihre Klassen- und Stammkurslehrer gewandt. Die Kollegen, die auf E-mails gesetzt haben, können ihre Kurse versorgen - die Kollegen, die mit der Schulcloud arbeiten, müssen weiter hoffen, dass sich die intensiven Wartungsarbeiten und Serververlagerungen der Betreiber, mit denen wir in Kontakt sind, bald positiv auswirken. Ansonsten müssen auch die lästigen Mails versendet werden.

Donnerstag und Freitag findet, wie geplant, das mündliche Abitur statt, so dass die dort eingesetzten Kollegen nicht erreichbar sein können. Wir bitten, dies zu beachten. Auch zu anderen Zeiten kann eine Lehrkraft aus wichtigen Gründen nicht erreichbar sein und sich damit die Beantwortung einer Anfrage verzögern. Auch dafür bitten wir um Verständnis. Umgekehrt danken wir den Eltern dafür, dass auch sie die Flut von Mails ertragen sowie dafür, dass sie ihre Kinder beim regelmäßigen Arbeiten unterstützen. Wir bitten um Rückmeldung, wenn ein Pensum nicht zu bewältigen ist.

 

This is Schools Diazo Plone Theme