Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Aktuelle Meldungen / Corona / Elternbrief des neuen Schulleiters

Elternbrief des neuen Schulleiters

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, wer hätte noch vor wenigen Wochen geahnt, dass eine Corona-Pandemie zur Schließung auch unserer Schule führen würde? Nun ist es jedoch so, und wir müssen versuchen, das Beste aus der zweifelsohne herausfordernden Situation zu machen. In dieser Lage ist es mir als neuer Schulleiter des St.-Willibrord-Gymnasiums wichtig, mich in einem Elternbrief an Sie zu wenden.

Unsere Schule ist derzeit für den regulären Unterrichtsbetrieb geschlossen. Eine Notversorgung wird angeboten. Die Lehrkräfte verschicken seit Inkrafttreten der Schulschließung Arbeitsaufträge und Materialien an die Schülerinnen und Schüler bzw. an Sie als Eltern zu Hause. Dabei kam und kommt es immer noch zu Problemen, wenn beispielsweise die Aufträge zu umfangreich waren oder die Materialien am elterlichen Computer ausgedruckt werden mussten. Wir versuchen, diese Probleme zu beheben und werden sicherlich unsere Lehren aus dieser Ausnahmesituation ziehen. Insbesondere müssen wir sicherstellen, dass wir eine einheitliche Kommunikationsplattform, z.B. in Gestalt der HPI-Schul-Cloud für alle in praktikabler Weise nutzbar machen. An der digitalen Ausstattung der Schule und der Überlastung der Netze können wir allerdings wenig bis nichts ändern.

Es ist für mich eine große Erleichterung, dass die mündlichen Abiturprüfungen noch stattfinden und bei allen Einschränkungen durch das Corona-Virus problemlos ablaufen konnten. Wir können 100 Abiturientinnen und Abiturienten zum bestandenen Abitur gratulieren. Sie halten nun mit dem Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife die Berechtigung in Händen, grundsätzlich an jeder Universität der Bundesrepublik Deutschland jedes Fach studieren zu dürfen. Darauf dürfen die Schülerinnen und Schüler, darauf dürfen Sie als Eltern berechtigterweise stolz sein. Eine Abiturientin und ein Abiturient haben sogar den traumhaften Notendurchschnitt von 1,0 erreicht. Herzlichen Glückwunsch!

Meine Gedanken gelten in diesen Tagen jedoch gerade auch Ihnen und Ihren Familien. Viele von Ihnen machen sich Sorgen um Ihren Arbeitsplatz, um das Fortbestehen eines Unternehmens, um die wirtschaftliche Existenz. Hinzu tritt die Angst vor dem Corona-Virus, das unsere Angehörigen und unsere eigene Gesundheit bedroht. Das sind verständliche Befürchtungen, die man nicht klein- oder schönreden sollte.

Besonders leid tut es mir, dass es unserem aktuellen Abiturjahrgang momentan nicht vergönnt ist, das wohlverdiente Abiturzeugnis und die errungenen Abiturpreise nach einem schönen Gottesdienst im Rahmen einer feierlichen Abiturfeier in Empfang nehmen zu dürfen. Schließlich handelt es sich hierbei um den Höhepunkt der gymnasialen Schullaufbahn. Auch der Abiturball und der „Abistreich“ mussten abgesagt werden. Alles andere wäre jedoch unverantwortlich gewesen.

Der Pandemie ist leider auch unsere lange geplante Fahrten- und Projektwoche in der Woche nach den Osterferien zum Opfer gefallen. Das ist nicht nur aus pädagogischen Gründen bedauerlich, sondern auch deshalb ärgerlich, weil viele von Ihnen auf beträchtlichen Kosten für die Fahrten sitzen bleiben werden, für die Sie nicht selten lange sparen mussten. Das hätten wir uns als Schule ganz sicher anders gewünscht, können aber auch daran kaum etwas ändern.

Es wird jedoch eine Zeit nach dem Corona-Virus geben, in dem alles das wieder möglich sein wird, was uns derzeit auch im Schulleben verwehrt ist. Darauf möchte ich unseren Blick richten und Ihnen, Ihren Kindern und Angehörigen vor allem wünschen, dass Sie alle gesundheitlich unversehrt aus der Krise hervorgehen und dass sie gerade auch wirtschaftlich nicht zu hart von den zu befürchtenden gravierenden Auswirkungen der Pandemie getroffen werden. Sobald es wieder verantwortbar ist, werden wir den regulären Schulbetrieb wieder aufnehmen. Schulleitung und Sekretariat sind ohnehin für Ihre Fragen erreichbar.

Mit den besten Wünschen für Ihr Wohlergehen und das Ihrer Familien

verbleibe ich mit herzlichen Grüßen

Ihr

    Ingo Krämer

     Studiendirektor

     Komm. Schulleiter

« April 2020 »
April
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930

MakerLogo20

DFBJunior

This is Schools Diazo Plone Theme