Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Klassenstufen / Klassen 11-13 / Berichte und Ankündigungen / Die letzten Kids der Neunziger

Die letzten Kids der Neunziger

146 Abiturientinnen und Abiturienten konnten die zahlreichen Festgäste des St.-Willibrord-Gymnasiums am 11. März 2018 in der Stadthalle feiern. 32 mal wurde eine Eins vor dem Komma erreicht, 18 mal ein Schnitt von 1,5 und besser. Mit dem Zeugnis der Reife hat sich auch dieser, noch im 20. Jahrhundert geborene Jahrgang günstige Startbedingungen für Studium und Beruf sowie die Perspektive auf ein selbstbestimmtes Leben erarbeitet.
Die letzten Kids der Neunziger

Danke an Studio Höffler, Neuerburg!

Dazu gratulierten ihnen Schulleitung und Lehrerkollegium, Vertreter von Kreis und Stadt, Ehemalige sowie Förderer des Gymnasiums und natürlich die Eltern, denen wiederum der Dank der Schule und der Abiturientia für ihre Unterstützung zukam.

Studiendirektorin Dagmar Leppin-Becker begrüßte alle Anwesenden humorig im ww – dem Willi-Web, schließlich seien die jetzigen Reifeprüflinge die ersten wirklichen „Digital Natives“. Der impliziten Botschaft des Mottos des Abiturjahrgangs 2018, nämlich der, dass jetzt nur noch Nullen folgen würden, widersprach allerdings Schulleiter Dr. Andreas Merzhäuser. Tatsächlich sei dieser Jahrgang nicht der letzte einer Epoche, sondern viel eher einer der ersten einer neuen. Richtig sei, dass wir in einer Umbruchphase leben, die uns mit den Herausforderungen einer digitalisierten Welt konfrontiert. Das Gymnasium, so Merzhäuser, bereite darauf vor, systematisch zu denken, die Komplexität der Welt wahrzunehmen und Verantwortung zu übernehmen. Dies träfe insbesondere auf das St.-Willibrord-Gymnasium mit seiner MINT-Zertifizierung, mit seinen vielfältigen außerunterrichtlichen Angeboten in den Bereichen Berufsorientierung, Medien- und Sozialkompetenz und, nicht zuletzt, mit seinen qualifizierten und engagierten Pädagogen zu. Darüber hinaus forderte er jedoch mehr Mut der bildungspolitisch Verantwortlichen, um den Jugendlichen die erforderliche Orientierung in der Lebenswelt des 21. Jahrhunderts geben zu können. Es sei höchste Zeit, dass sich das Gymnasium wieder auf die leere Mitte besinne und das Allgemeine und Verbindende stärke, das unseren Bildungsanstrengungen allein Verbindlichkeit geben könne.

Auch Schulelternsprecher Norbert Meyer ging auf den Spagat des Lebensweltbezugs der Abiturprüfungen ein, indem er die Aktualität des Themas seines Sohnes, Französische Revolution, für die Eifel beleuchtete und mit Fausts Wunsch nach der Erkenntnis, was die Welt im Innersten zusammenhält, schloss. Ebenfalls humorig und dankbar würdigten die Sprecherinnen der Abiturienten, Jeannine Bertrand und Lisa-Marie Semrau sowie die Schülervertreterinnen Tran Mai Anh Phan und Anna-Maria Lehnen die in vielfältiger Hinsicht bildenden Phasen des Schullebens. Gekonnt rhythmisch angereichert wurde die Abiturfeier durch die musikalischen Darbietungen der Jazz-Combo (zum Auftakt), der Singgruppe, des Musik-Leistungskurses und des Chors der Abiturienten (zum Abschluss) unter Leitung von Gaby Wolsiffer, Walburga de Winkel und Andreas Berend.

Die Verleihung der zahlreichen Preise ermöglichten der Förderverein des Gymnasiums, vertreten durch Frau Brücker, der Rotary Club Bitburg-Prüm, vertreten durch Herrn Möhs, sowie der Club Bitburger Abiturienten, vertreten durch Herrn Bohr. Der Dank der Abiturienten nach der Zeugnis- und Preisverleihung galt den Stammkursleitungen, den Musiklehrern, Frau Herudey und Frau Lintz für die Gestaltung des Gottesdienstes, dem Hausmeister, Herrn Gerten, sowie dem Sekretariat und den Verantwortlichen in der Schulleitung. Beim abendlichen Abiball zeigte dann auch dieser Abiturjahrgang sein Durchhaltevermögen bis in die frühen Morgenstunden.

Preisträger:

Den Preis für das beste Abitur erlangte mit einem Schnitt von 1,0 Leon Mans. Der Preis der Ministerin für besonderes soziales Engagement wurde Paul Kropp verliehen, der ebenfalls einen Schnitt von 1,0 vorweisen kann.

Das bundesweit einheitliche MINT-EC-Zertifikat erhielten:

David Reiter mit Auszeichnung; Caitlin Steindorf, Carola Lausberg, Anna Thielen, Fabian Hankes, Paul Kropp mit besonderem Erfolg.

Das Berufsorientierungszertifikat erhielten 46 Abiturienten, 12 haben exzellente Kompetenzen erlangt, diese sind:

Vivien Anderson, Jeannine Bertrand, Ina Klas, Paul Kropp, Nico Peters, Laura Schütz, Cara Schultz, Lisa-Marie Semrau, Franziska Sonnen, Katja Weimann, Victoria Weyandt, Eva Marie Wilsmann.

David Reiter erhielt das BO-Zertifikat mit hervorragenden Kompetenzen.

Der Rotary-Club verlieh Preise für besonderes soziales Engagement an: Jeannine Bertrand, Christina Engeln, Nicole Kotsch, Eleni Passia, Lisa-Marie Semrau, Victoria Weyandt. Victoria erhielt darüber hinaus den Preis des CBA für ihr ganzheitliches Engagement für die Schule.

Fachpreise verliehen die Fächer Deutsch an Eva-Marie Wilsmann, Englisch an Dario Junk, Französisch, Mathematik und Chemie an Paul Kropp, Physik und Informatik an Leon Mans, Biologie an Caitlin Steindorf, Erdkunde an Madeleine Weber, Geschichte an Christina Engeln und Sozialkunde an David Mohr. Allen Preisträgerinnen und Preisträgern besonders herzliche Glückwünsche!

Abiturientinnen und Abiturienten des St.-Willibrord-Gymnasiums 2018:

Vivien Anderson, Hanna Anton, Marc Arbeck, Fabian Aubart, Jolie Bäcker, Yannik Bär, Eva Barg, Eric Berns, Marvin Berrens, Jeannine Bertrand, Juliette Bies, Fabian Blau, Ramona Bohr, Julius Buske, Sarah Cheaib, Martin Dedisch, Michael Dickes, Daniela Dimitrova, Henning Eiden, Abdulhamid El-Saiyad El-Akla, Christina Engeln, Lea Epper, Anika Ernst, Jonathan Ernzerhof, Jule Ewen, Hannah Fandel, Anja Marie Feltges, Eva Fösges, Anna Fuxen, Maren Galter, Christoph Geimer, Anina Gerlach, Martin Gerten, Nadine Goebel, Daniel Görres, Sebastian Großmann, Liam Grün, Theresa Grund, Sophia Habscheid, Fabian Hankes, Philipp-Benjamin Hein, Moritz Hein, Christian Hoor, Nele Hüllen, Kira Igelmund, Jana Jackel, Carolin Jager, Alea Josten, Dario Amadeus Junk, Asif Jupic, Florian Kappelmann, Lea-Marie Kasel, Hanna Keilus, Ina Klas, Jana Klas, Benedikt Klein, Sean Christoph Klein, Jana Knauf, Aron Köhl, Nils Köhl, Lukas Koster, Nicole Kotsch, Lilija Koval, Paul Kropp, Helen Krütten, Aman Kumar, Argjend Kurtaj, Zachery Lake, Katharina Latz, Katja Laub, Carola Lausberg, Christina Lehnen, Pascal Leinen, Katrin Leisen, Lena Lenz, Alina Lichter, Lisa Maier, Leon Mans, Anna Georgina Marchant-Wincott, Carolin Mayer, Ilka Ursula Mayers, Thomas Metzen, Lea-Maria Meunier, Lukas Meyer, Isabell Milbert, Isabell Mirkes, David Mohr, Annika Müller, Jannick Müller, Luca Müller, Minh Phuong Nguyen, Duc Truong Nguyen, Philipp Nikolay, Celine Nöhl, Katharina Olk, Timo Oßweiler, Larissa Otten, Niklas Pallien, Eleni Passia, Renate Penner, Melissa Penner, Nico Peters, Hannes Rapp, Julia Rass, Janina Reifers, Antonia Reiter, David Reiter, Lena Reuther, Anne Richertz, Luca Marie Rosch, Lisa Roths, Felix Schaefer, Celine Schilz, Simon Schilz, Frederike Schmitt, Eric Schmitz, Adrian Schmitz, Emma Schubert, Cara Schultz, Clara Schun, Laura Schütz, Annalena Schwall, Ann-Kristin Seiwert, Jana Semrau, Lisa-Marie Semrau, Jacob Sohns, Franziska Sonnen, Philipp Spitzl, Leon Steffes, Caitlin Steindorf, Katharina Steinert, Tom Stojicevic, Christine Thielen, Anna Thielen, Kristina Thormann, Karima Wallenborn, Madeleine Weber, Max Weber, Jens Weiler, Katja Weimann, Lars Werhan, Victoria Weyandt, Eva Marie Wilsmann, Verena Wirtz, Anna-Lena Wirz, Anastasia Wlassmann, Luca Matthias Zwank.

This is Schools Diazo Plone Theme