Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Klassenstufen / Gemeinsame Orientierungsstufe / Berichte / Projektwoche der Französischklasse 5c

Projektwoche der Französischklasse 5c

Die Schülerinnen und Schüler berichten von einer spannenden Woche...

Montag, 09. April 2018

Am Montag traf sich die Klasse 5c um 7:25 Uhr am Erdorfer Bahnhof. Alle freuten sich auf diesen Tag. Nach einer 40-minütigen Fahrt trafen wir am Trierer Bahnhof ein. Von dort aus gingen wir zur Porta Nigra. Und da startete unsere Geocaching-Tour. Als erstes wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt, die nicht gegeneinander, sondern miteinander spielten, um am Ende den Schatz zu finden. Die Gruppen wurden von Geographen begleitet, die sich gut mit Geocaching auskannten. Mit den GPS-Geräten sind wir dann durch Trier gegangen. Zwischendurch gab es auch ein paar Gruppenspiele. Wenn wir diese erfolgreich absolviert hatten, bekamen wir die nächsten Koordinaten, die in das GPS-Gerät eingetragen werden mussten, oder auch mal ein Eis. Der Schatz, der am Ende der Tour von allen gefunden wurde, waren Edelsteine und jedes Kind hat einen bekommen. Anschließend sind wir zum Bahnhof gegangen. So ging der erste Tag unserer Projektwoche erfolgreich zu Ende. Es war sehr schön und am Ende des Tages waren alle sehr müde.

Dienstag, 10. April 2018

Am Dienstag, den 10. April 2018, hat unsere Klasse einen Ausflug ins „Haus der Jugend“ in Bitburg gemacht. Dort haben wir als Klasse gemeinsam Spiele gespielt. Für manche Spiele wurden wir in Gruppen eingeteilt, aber grundsätzlich wurden die Spiele gemeinsam als Klasse gespielt bzw. wir mussten die Spielaufgaben als Klasse lösen. Zum Beispiel ging es bei einem Spiel darum, einen Tischtennisball durch eine Art Regenrinne rollen zu lassen, bis er in einen Mülleimer in einem anderen Raum fallen konnte. Hierbei waren die Schnelligkeit und das Geschick der ganzen Klasse gefordert. Jedes Kind hatte eine Regenrinne und musste sich immer wieder neu anstellen, um den langen Weg bis zum Mülleimer zu überbrücken.

In jedem Spiel ging es darum, in Teamarbeit eine Aufgabe zu lösen und dass jeder sich auf den anderen verlassen musste. Für uns als Klasse war das eine sehr schöne Erfahrung und unser Gemeinschaftsgefühl und der Zusammenhalt in der Klasse wurden gestärkt. Danach durften wir auf die Kegelbahn. Dort gab es auch einen Kicker und einen Billardtisch. Nach einer guten Stunde wurden wir zum Mittagessen gerufen. Es gab leckere Burritos und etwas zu trinken. Als wir mit dem Essen fertig waren, gingen wir wieder zurück in unseren Klassenraum in der Schule. Wir hatten einen ganz tollen Tag und wir fanden es schön und witzig!

Mittwoch, 11. April 2018

Am Mittwochmorgen hatten wir Gedächtnistraining mit Frau Biewer. Vor der ersten Pause machten wir verschiedene Spiele, aber auch einen Test, in dem wir unseren Lerntyp finden sollten. Dazu durchliefen wir verschiedene Übungen: Wir mussten uns je zehn Geräusche, Bilder, Wörter oder Dinge merken und uns danach durch Rechenaufgaben mit dem Nachbarn ablenken. Hinterher sollten wir aufschreiben, was wir uns noch behalten hatten. In der Kategorie, in der man sich das meiste gemerkt hatte, fand man seinen Lerntyp. Nach der ersten Pause machten wir lustige Spiele und Übungen, wie wir uns Dinge besser merken können. Dazu bekamen wir den Tipp, Merkinhalte mit einem verrückten Bild zu verknüpfen. Auch nach der zweiten Pause gab es wieder lustige Spiele zum Thema Gedächtnis. Insgesamt war es ein sehr schöner, gelungener Tag, der uns allen viel Spaß gemacht hat!

Donnerstag, 12. April 2018

Am 12. April 2018 haben wir den Kinofilm „Wunder“ angesehen. Bevor wir ins Kino gegangen sind, haben wir noch ein Spiel in unserem Klassenraum gespielt. Als wir im Kino angekommen waren, durften wir uns noch Popcorn und Nachos kaufen. Dann sind wir in den Kinosaal gegangen und haben uns den Film angeschaut. Der Film handelte von einem zehnjährigen Jungen, der durch ein entstelltes Gesicht anders aussah als seine Mitschüler. Dadurch wurde er dann recht schnell in der Schule gehänselt. Aber mit einem Jungen freundete er sich an. Er fand einen Freund, der ihm zur Seite stand. Der Film war sehr schön. Nach dem Film sind wir wieder zurück in unseren Klassenraum gegangen. Schnell war der Vormittag auch schon wieder vorbei.

Freitag, 13. April 2018

Am Freitag, den 13. April 2018, haben wir mit der ganzen Klasse gesund gefrühstückt. Danach sind wir zusammen ins Stadion gegangen, um dort an der Aktion Lebensläufe teilzunehmen. Dort mussten wir so lange laufen, wie wir konnten, um dann mit dem Geld unserer Sponsoren unter anderem die Integrationsarbeit der BAG und des Hauses der Jugend Bitburg, die Deutsche Hungerhilfe und das Aidsprojekt „Hope Cape Town“ zu unterstützen. Sehr viele Kinder aus unserer Klasse sind bis zum Ende gelaufen. Das fanden wir alle toll. So ging unsere Fahrten- und Projektwoche sehr schön zu Ende. Außerdem waren wir danach alle fix und fertig. Von uns aus könnte jede Woche eine Fahrten- und Projektwoche sein.

Autoren: Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c

 

This is Schools Diazo Plone Theme