Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Schulleben / Arbeitsgemeinschaften / MINT - AG Orientierungsstufe / Erstaunliche Phänomene aus der Welt der Mathematik

Erstaunliche Phänomene aus der Welt der Mathematik

erstellt von marinakremer@internet.lu — zuletzt verändert: 06.08.2014 17:52
Der dritte Orientierungsstufen-Abend war ein voller Erfolg.

Junge Schüler entführen eine große Zuhörerschaft in eine Wunderwelt

Der dritte Orientierungsstufenabend bei der mathematisch-naturwissenschaftlichen Vortragsreihe „MINT am ABEND“, die am St.-Willibrord-Gymnasium seit 2009 regelmäßig stattfindet, brach alle Rekorde. Mit circa 160 Zuhörern war das Foyer im 1. Stock der Bitburger MINT-EC-Schule sehr gut gefüllt.

Begrüßung.jpg

22 Schülerinnen und Schüler der Arbeitsgemeinschaft „ MINT für junge Forscher“ aus den 6. Klassen der gemeinsamen Orientierungsstufe der Realschule plus Bitburg und des St.-Willibrord-Gymnasiums hatten gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Nadine Sonnen sechs Vorträge vorbereitet. Aus dem Gebiet der Wahrscheinlichkeitsrechnung wurde zu den Gewinnchancen im Lotto und dem berühmten Ziegenproblem referiert.

Ziegenproblem.jpg

Das Geburtstagsparadoxon, bei dem es darum geht wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass in einer Gruppe mit einer bestimmten Anzahl von Personen mindestens zwei Mitglieder am gleichen Tag Geburtstag haben, wurde in einem Experiment den staunenden Zuhören nahegebracht. Für die „Geburtstagskinder“ gab es sogar ein Törtchen mit Kerze.

Geburtstagsparadoxon.jpg

Verblüffen konnten die Referenten mit einem Kartentrick, der auf einem besonderen Stellenwertsystem, dem Dreiersystem, beruht und der „bescheidenen“ Bitte des Erfinders des Schachbretts als Belohnung Reiskörner zu bekommen, dabei sollte mit einem Korn begonnen werden und sich dann die Anzahl von Feld zu Feld verdoppeln. Dass das Ende der Welt noch nicht direkt bevorsteht, zeigten die Schüler, die sich mit dem Turm von Hanoi beschäftigt hatten.

alle Referenten.jpg

Die Referate wurden in nur 8 Sitzungen der MINT-AG unter Leitung von Frau Nadine Sonnen erarbeitet.

Nadine Sonnen.jpg

Die Sicherheit, mit der die jungen Schülerinnen und Schüler vor ein solch großes Publikum getreten sind, ließ fast vergessen, dass sie in mathematische Gebiete vorgedrungen sind, die im Schulunterricht erst viel später auf dem Lehrplan stehen. Es zeigt sich, dass mit der Arbeitsgemeinschaft junge Menschen gefördert werden können, die neugierig sind und einen Raum brauchen, in dem sie zielstrebig nach der Klärung ihrer Fragen suchen können.

Abschluss.png

« September 2020 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930

MakerLogo20

DFBJunior

FairTradeLogo

This is Schools Diazo Plone Theme