Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Schulleben / Sucht- und Gewaltprävention

Sucht- und Gewaltprävention

Präventionstage zum Thema Alkohol

Das sinkende Einstiegsalter zum Alkoholkonsum ist alarmierend...

Immer früher treten Jugendliche in Kontakt mit Alkohol und immer maßloser wird der Konsum. Der kritische Umgang mit diesem Thema wird daher immer mehr zu einem bedeutsamen Erziehungsziel in Schule und Unterricht.

Im Wissen um diese Verantwortung findet in Zusammenarbeit mit unserem Schulelternbeirat im Januar jeden Jahres für alle 10. Klassen ein Präventionstag zum Thema Alkoholkonsum statt.

Da unserer Erfahrung nach bereits Schüler der 9. Klassen nicht nur an Fasching ebenfalls mit Alkohol Erfahrungen machen, wird im April für diese Klassenstufe ebenfalls ein Präventionstag durchgeführt. Ziel dieses Projekts ist es, das verantwortungsbewusste Verhalten unserer Schülerinnen und Schüler zu steigern.

Da wir bei dieser Arbeit eher erfolgreich sein werden, wenn das Elternhaus mit uns das gleiche Ziel verfolgt, laden wir zusätzlich zu einem Elterninformationsabend ein.

Referenten von DRK, Caritas und der Polizei berichten von den Präventionstagen und stehen für Fragen zur Verfügung.

Karneval und Jugendschutz - gemeinsam vorbeugen

Elternbrief des Regionalen Arbeitskreises Sucht- und Gewaltprävention Bitburg-Prüm

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
die Karnevalssaison ist bereits in vollem Gange und wird in den nächsten Wochen ihren Höhepunkt
erreichen. Neben ausgelassener Freude und unbeschwertem Frohsinn kommt leider auch immer
wieder Alkohol ins Spiel. Alkohol ist immer noch die Alltagsdroge Nr. 1 in Deutschland. Alkohol wirkt
bei Kindern viel stärker als bei Erwachsenen.

Eine gewisse Anzahl von Kindern und Jugendlichen – selbst 12- bis 13-jährige – konsumieren
insbesondere an den Karnevalstagen Alkohol. In den vergangenen Jahren ist es immer wieder
passiert, dass einige erheblich alkoholisiert aufgefallen sind und ärztlich behandelt werden mussten.
Wir möchten Sie als Eltern bitten und dazu ermutigen, sich mit ihren Kindern auseinanderzusetzen
und mit uns zusammenzuarbeiten. Denn: Jugendschutz geht alle an! Sie tragen als
Erziehungsberechtigte/Eltern die Hauptverantwortung für die gesunde Entwicklung Ihres Kindes. Sie
als Eltern können einen wichtigen Beitrag zur Vorbeugung von Alkoholkonsum leisten. Achten Sie
besonders an den „tollen Tagen“ darauf, welche Getränke Ihre Kinder von zu Hause mitnehmen und
mit wem sie sich treffen. Vereinbaren Sie, wo Ihr Kind hingeht und wie lange es unterwegs sein darf.
Wichtig ist auch ein vorgelebter Umgang mit Alkohol, denn Kinder lernen ganz besonders am Vorbild.

Bitte denken Sie an die gesetzlichen Regelungen des Jugendschutzes:
• An Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren dürfen alkoholische Getränke weder abgegeben
werden noch darf ihnen der Verzehr gestattet werden.
• An Personen unter 18 Jahren dürfen branntweinhaltige Getränke weder abgegeben werden noch
darf ihnen der Verzehr gestattet werden.
• Die Anwesenheit bei öffentlichen Tanzveranstaltungen (z. B. Kappensitzungen, Maskenbälle)
ohne Begleitung einer personensorgeberechtigten oder erziehungsbeauftragten Person darf
Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren nicht und Jugendlichen ab 16 Jahren längstens bis
24:00Uhr gestattet werden.

Wir wollen Sie in dem Anliegen des Jugendschutzes unterstützen:
Alle Verkaufsstellen und Veranstalter sind aufgerufen, auf die Einhaltung der
Jugendschutzbestimmungen zu achten. In der Schule gilt ein generelles Alkoholverbot, auch für
Schüler, die schon 18 Jahre alt sind. Die zuständigen Behörden werden in diesem Jahr wieder
gemeinsame Jugendschutzkontrollen durchführen.

Sollten sich Fragen ergeben, so wenden Sie sich bitte an:
Jugendschutzbeauftragter des Eifelkreises Bitburg-Prüm: Robert Müller, 06561- 153250
Jugendsachbearbeiter der Polizei Bitburg: Hans Peter Reiter, 06561 – 9685-27
Jugendsachbearbeiter der Polizei Prüm: Erwin Schwarz, 06551 – 942-45

Es bedarf der Unterstützung und des Mutes, sich sowohl im privaten wie im öffentlichen Umfeld
einzumischen, um Kinder und Jugendliche zu schützen. Bitte helfen auch Sie mit!
Ihnen und Ihren Kindern wünschen wir schöne Fastnachtstage.

Ihre Ansprechpartner:
Caritasverband Westeifel e.V.
Fachstelle Suchtprävention
Josef Fuchs
Brodenheckstraße 1 54634 Bitburg
Tel. (06561) 96 71 – 0 (127) Fax (06561) 96 71 - 30
j.fuchs@caritas-westeifel.deRegionaler Arbeitskreis Sucht - und Gewaltprävention Bitburg-Prüm

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm
Jugendschutzbeauftragter
Robert Müller
Trierer Str. 1 54634 Bitburg
Tel. (06561) 15 - 32 50 Fax (06561) 15 - 1000
jugendschutz@bitburg-pruem.de

Termine
MINT am Abend 19.09.2017 19:00 - 21:00 — im Foyer 1. Stock
Abiturprüfung LK Sport 20.09.2017 14:00 - 17:00
Austausch mit Thionville 25.09.2017 - 29.09.2017 — (Aufenthalt der frz. Schüler/innen in Bitburg)
Gesamtkonferenz (Wahl des Schulausschusses u. Schulbuchausschusses) 26.09.2017 15:35 - 17:00
MINT am Abend 26.09.2017 19:00 - 21:00 — Foyer 1. Stock
Kommende Termine…
« September 2017 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
This is Schools Diazo Plone Theme