Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Schulleben / Sucht- und Gewaltprävention / Maßnahmen

Maßnahmen

Sucht- und Gewaltprävention haben wir in allen Klassenstufen und fächerübergreifend im Blick. Suchtprävention im Medienbereich sowie das Thema Cybermobbing sind Teil unseres Schulprogramms, zum Beispiel mit Hilfe unserer Medienscouts (siehe Medienkompetenz). Den Schwerpunkt unserer Suchtprävention rund um Alkohol und Drogen legen wir in den neunten Klassen.

9a Sieger bei bundesweitem Kreativwettbewerb

Erfolgreicher Start in die Ferien… Pünktlich zum Ferienanfang und einen Tag nach dem gelungenen „MINT am Abend“ wurde die Klasse 9a noch einmal für ihr Engagement im Bereich Rauchprävention belohnt.

Die Klasse erreichte im Rahmen des Projekts „be smart – don’t start“ den 1. Platz beim bundesweiten Kreativwettbewerb und erhielt 300 Euro für die Klassenklasse. Zusätzlich spendierte die „Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.“ für jede bzw. jeden der 24 Schülerinnen und Schüler eine Powerbank sowie einen Gutschein für eine Freivorführung im Skala-Kinocenter in Bitburg.

Über den kreativen Beitrag („Willi sagt NEIN!“) berichtete „Logo“ bereits am 30.05.18 (siehe ZDF-Mediathek).

Die positive Resonanz und der Gewinn ermuntern die Klasse nun umso mehr, sich weiterhin für ein rauchfreies St.-Willibrord-Gymnasium einzusetzen.

 

 

 

 

ZDF würdigt Nichtraucher-Aktion

Mit ihrer Kampagne "Willi sagt nein" hat unsere Klasse 9a unter der Regie von Sarah Blees sogar das ZDF beeindruckt...

Die Teilnahme der 9a am jährlichen Kreativ-Wettbewerb für rauchfreie Klassen "Be smart, don't start" führte ein Team des ZDF nach Bitburg. Die überzeugenden Statements unserer Schülerinnen und Schüler sind in einem Beitrag der Sendung "logo" abrufbar unter:

https://www.zdf.de/kinder/logo/nichtraucher-aktion-in-der-schule-100.html

Ein großes Dankeschön an die betreuende Lehrerin und die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a!

Willi sagt nein!

Im Rahmen unserer Beiträge zur Suchtprävention ließ die Klasse 9a sich etwas Besonderes einfallen...

Vor ein paar Monaten haben wir, die Klasse 9a, mit einem Projekt gegen das Rauchen namens "Be smart – don't start" begonnen. Das bedeutet, dass wir seit Beginn dieses Projektes jede Woche ankreuzten, ob wir in der zurückliegenden Woche geraucht haben oder nicht. Dies ist aber nur ein Teil des Wettbewerbes. Für den zweiten Teil haben wir uns ein kreatives Projekt ausgedacht, das über die schädlichen Folgen des Rauchens aufklärt. Da die heutige Generation sehr von den sozialen Medien geprägt wird, wollten wir dies zugunsten des Projektes "Willi sagt nein!" nutzen. Wir haben also auf der Plattform Instagram eine Seite eingerichtet, um unser eigenes Video zu veröffentlichen, in dem wir über die Inhaltsstoffe und Folgen einer Zigarette aufklären. Außerdem haben wir unsere eigenen Flyer und Plakate entwickelt sowie Sticker gestaltet, die uns die Firma ETIKETT aus Föhren sponsert. Dafür möchten wir uns noch einmal herzlich bedanken. Unser Ziel ist nicht, Raucher zur verurteilen! Wir möchten ein Statement setzen, dass besonders Jugendliche nicht nur auf Grund des Gruppenzwangs mit dem Rauchen beginnen. Im Endeffekt muss man eine eigenständige Entscheidung treffen, jedoch hoffen wir, dass es sich jeder gut überlegt.

Unser Video findet ihr auf Instagram unter dem Account @willisagtnein oder unter folgendem Link: https://www.youtube.com/watch?v=DOut1CEUbT4.

Über ein paar Likes würden wir uns sehr freuen!

 

Präventionstage zum Thema Alkohol

Das sinkende Einstiegsalter zum Alkoholkonsum ist alarmierend...

Immer früher treten Jugendliche in Kontakt mit Alkohol und immer maßloser wird der Konsum. Der kritische Umgang mit diesem Thema wird daher immer mehr zu einem bedeutsamen Erziehungsziel in Schule und Unterricht.

Im Wissen um diese Verantwortung findet in Zusammenarbeit mit unserem Schulelternbeirat im Januar jeden Jahres für alle 9. Klassen ein Präventionstag zum Thema Alkoholkonsum und Drogen statt.

Ziel dieser Projekttage ist es, das verantwortungsbewusste Verhalten unserer Schülerinnen und Schüler zu steigern.

Da wir bei dieser Arbeit eher erfolgreich sein werden, wenn das Elternhaus mit uns das gleiche Ziel verfolgt, laden wir zusätzlich zu einem Elterninformationsabend ein.

Referenten von DRK, Caritas und der Polizei berichten von den Präventionstagen und stehen für Fragen zur Verfügung.

Karneval und Jugendschutz - gemeinsam vorbeugen

Elternbrief des Regionalen Arbeitskreises Sucht- und Gewaltprävention Bitburg-Prüm

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
die Karnevalssaison ist bereits in vollem Gange und wird in den nächsten Wochen ihren Höhepunkt erreichen. Neben ausgelassener Freude und unbeschwertem Frohsinn kommt leider auch immer wieder Alkohol ins Spiel. Alkohol ist immer noch die Alltagsdroge Nr. 1 in Deutschland. Alkohol wirkt bei Kindern viel stärker als bei Erwachsenen.

Eine gewisse Anzahl von Kindern und Jugendlichen – selbst 12- bis 13-jährige – konsumieren insbesondere an den Karnevalstagen Alkohol. In den vergangenen Jahren ist es immer wieder passiert, dass einige erheblich alkoholisiert aufgefallen sind und ärztlich behandelt werden mussten. Wir möchten Sie als Eltern bitten und dazu ermutigen, sich mit ihren Kindern auseinanderzusetzen und mit uns zusammenzuarbeiten. Denn: Jugendschutz geht alle an! Sie tragen als Erziehungsberechtigte/Eltern die Hauptverantwortung für die gesunde Entwicklung Ihres Kindes. Sie als Eltern können einen wichtigen Beitrag zur Vorbeugung von Alkoholkonsum leisten. Achten Sie besonders an den „tollen Tagen“ darauf, welche Getränke Ihre Kinder von zu Hause mitnehmen und mit wem sie sich treffen. Vereinbaren Sie, wo Ihr Kind hingeht und wie lange es unterwegs sein darf. Wichtig ist auch ein vorgelebter Umgang mit Alkohol, denn Kinder lernen ganz besonders am Vorbild.

Bitte denken Sie an die gesetzlichen Regelungen des Jugendschutzes:

  • An Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren dürfen alkoholische Getränke weder abgegeben werden noch darf ihnen der Verzehr gestattet werden.
  • An Personen unter 18 Jahren dürfen branntweinhaltige Getränke weder abgegeben werden noch darf ihnen der Verzehr gestattet werden.
  • Die Anwesenheit bei öffentlichen Tanzveranstaltungen (z. B. Kappensitzungen, Maskenbälle) ohne Begleitung einer personensorgeberechtigten oder erziehungsbeauftragten Person darf Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren nicht und Jugendlichen ab 16 Jahren längstens bis 24:00 Uhr gestattet werden.

Wir wollen Sie in dem Anliegen des Jugendschutzes unterstützen:
Alle Verkaufsstellen und Veranstalter sind aufgerufen, auf die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen zu achten. In der Schule gilt ein generelles Alkoholverbot, auch für Schüler, die schon 18 Jahre alt sind. Die zuständigen Behörden werden in diesem Jahr wieder gemeinsame Jugendschutzkontrollen durchführen.

Sollten sich Fragen ergeben, so wenden Sie sich bitte an:
Jugendschutzbeauftragter des Eifelkreises Bitburg-Prüm: Robert Müller, 06561- 153250 Jugendsachbearbeiter der Polizei Bitburg: Hans Peter Reiter, 06561 – 9685-27 Jugendsachbearbeiter der Polizei Prüm: Erwin Schwarz, 06551 – 942-45

Es bedarf der Unterstützung und des Mutes, sich sowohl im privaten wie im öffentlichen Umfeld einzumischen, um Kinder und Jugendliche zu schützen. Bitte helfen auch Sie mit!

Ihnen und Ihren Kindern wünschen wir schöne Fastnachtstage.

Ihre Ansprechpartner:
Caritasverband Westeifel e.V.
Fachstelle Suchtprävention
Josef Fuchs
Brodenheckstraße 1, 54634 Bitburg
Tel. (06561) 96 71 – 0 (127) Fax (06561) 96 71 - 30
j.fuchs@caritas-westeifel.de Regionaler Arbeitskreis Sucht- und Gewaltprävention Bitburg-Prüm

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm
Jugendschutzbeauftragter
Robert Müller
Trierer Str. 1, 54634 Bitburg
Tel. (06561) 15 - 32 50 Fax (06561) 15 - 1000
jugendschutz@bitburg-pruem.de

Termine
Sommerferien 01.07.2019 - 09.08.2019
Ausgabe der Schulbücher/Lernmittel aus der Schulbuchausleihe 07.08.2019 09:00 - 12:00 — Raum K 04
Sitzung der Erweiterten Schulleitung 07.08.2019 10:00 - 11:30
Ausgabe der Schulbücher/Lernmittel aus der Schulbuchausleihe 08.08.2019 14:00 - 20:00 — im Raum K 04
Dienstbesprechung 09.08.2019 10:00 - 12:00
Kommende Termine…
« Juli 2019 »
Juli
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

hack.png

This is Schools Diazo Plone Theme