Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Schulprofil / MINT / Neuigkeiten / Exkursion in den "Pott"

Exkursion in den "Pott"

Am Donnerstag, dem 31.01.2019 starteten die 10 Schüler des Physik Leistungskurses der MSS 13 des St.Willibrord-Gymnasiums Bitburg eine dreitägige Exkursion nach Duisburg, um den "Ruhrpott" und dessen Geschichte hautnah erleben zu können.

Am frühen Donnerstagmorgen startete unsere Reise am Bahnhof in Erdorf und führte uns beinahe komplikationslos mit der Deutschen Bahn nach Duisburg. Dort angekommen, konnten wir am frühen Nachmittag bereits unsere Hotelzimmer beziehen und uns zügig auf den Weg zu unserem ersten Programmpunkt machen: dem Gasometer in Oberhausen. Diese ehemalige Lagerstätte für Kokereigas beeindruckte sogleich durch die imposanten Dimensionen. Der zylinderförmige Bau ist 117 Meter hoch und beherbergt heute verschiedenste Ausstellungen. Wir konnten daher im Rahmen der Präsentation „Der Berg ruft“ eine 7,5 Tonnen schwere Nachbildung des Matterhorns bewundern, die mit der Spitze nach unten an der Decke hängt und durch Projektoren abwechslungsreich in Szene gesetzt wird. Danach fuhr unser Kurs gemeinsam nach Düsseldorf, wo wir im Lokal „Zum Schlüssel“ speisten, um später in der Altstadt den Abend ausklingen zu lassen. Am nächsten Vormittag führte uns unser Terminplan nach Essen, um die Villa Hügel, das ehemalige Domizil der Familie Krupp, zu besichtigen. Obwohl das Haupthaus leider geschlossen war, konnten wir im Nebenbau viel über deren Werdegang erfahren. Nachmittags besuchten wir das Weltkulturerbe „Zeche Zollverein“. Ein ehemaliger Mitarbeiter des Bergwerkes erklärte uns im Rahmen einer zweistündigen Führung ausführlich alle Facetten seines alten Arbeitsplatzes. Den Abend verbrachte unser Kurs wieder in Düsseldorf. Am nächsten Tag traten wir, nach einem ausgiebigen Frühstück im schönen Hotel, den Heimweg an.

This is Schools Diazo Plone Theme