Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Service / Elternbriefe / Elternbrief zum 1. Schulhalbjahr 2015/16

Elternbrief zum 1. Schulhalbjahr 2015/16

Sehr geehrte, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte des St.-Willibrord-Gymnasiums, liebe Schülerinnen und Schüler,

der Beginn des Schuljahres 2015-16 steht am St.-Willibrord-Gymnasium personell wie konzeptionell im Zeichen einer kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Schule. Vor einem Jahr durfte ich Sie als neuer, „kommissarischer“ Schulleiter begrüßen. Mit meiner feierlichen Amtseinführung am 25.09.15 bin ich nun endgültig zum Schulleiter des St.-Willibrord-Gymnasiums bestellt. Ich danke allen, die mich in meinem ersten Jahr in Bitburg begleitet haben und freue mich auf die Fortführung meiner Arbeit an dieser großen und lebendigen Schule. Zahlreiche Schüler und Eltern haben sich an der Gestaltung meiner Amtseinführung aktiv beteiligt. Ihnen möchte ich persönlich ganz herzlich für Ihr Engagement danken. Es war eine heitere, würdevolle und abwechslungsreiche Feier, bei der unsere Schule vor zahlreichen Ehrengästen einmal mehr ihr organisatorisches wie kreatives Potential unter Beweis gestellt hat.

Auch in der Erweiterten Schulleitung zeigt sich Kontinuität im Wandel. Nach dem Abschied von Frau Kremer hat zum neuen Schuljahr Frau Zorn die Aufgabenbereiche der MINT-Koordination und der Begabtenförderung übernommen. Frau Zorn hat in den vergangenen Jahren an der Seite von Frau Kremer bereits einschlägige organisatorische Erfahrungen gesammelt und wird diesen Markenkern unserer Schule, insbesondere auch die Mitgliedschaft im Excellence-Netzwerk des MINT EC, in ihrer neuen Position weiterentwickeln.

Mit Frau Zorn tritt auch Frau Rütt in den Kreis der Erweiterten Schulleitung ein. Als Mitarbeiterin des Pädagogischen Landesinstituts sowie als Vorsitzende unserer schulinternen Steuergruppe hat sie sich in den letzten Jahren intensiv mit Fragen der Schul- und Unterrichtsentwicklung auseinandergesetzt und wird nun im Kreis der Erweiterten Schulleitung die Qualitätsarbeit unserer Schule maßgeblich vorantreiben. Wir wünschen beiden Kolleginnen viel Erfolg bei der Wahrnehmung ihrer neuen Aufgaben.

Es freut mich besonders, dass wir alle Lehrerstellen, die durch Pensionierung oder Versetzung frei wurden, neu besetzen konnten. Ich begrüße als neue Kolleginnen und Kollegen Frau Eva Adams (Englisch, Geschichte), Frau Katharina Coniglio (Französisch, Sozialkunde), Frau Lisa Herudey (Deutsch, Evangelische Religion), Frau Sarah Pauls (Mathematik, Englisch) sowie Herrn Tobias Schmitz (Englisch, Erdkunde bilingual). Frau Kristine Zehn, die bereits im letzten Jahr das Fach Bildende Kunst vertreten hat, ist in das Seiteneinsteigerprogramm aufgenommen worden und bleibt uns weiterhin erhalten. Frau Beate Barden (Geschichte, Sozialkunde, Bildende Kunst) sowie Herr Christof Simon (Sport) verstärken als Abordnungen von anderen Schulen unser Lehrerteam. Ich wünsche allen Neuen einen guten Start an unserer Schule.

Auch konzeptionell steht unsere Arbeit im Zeichen der Kontinuität. Wir konnten – vor allem auch dank großzügiger Spenden – unsere Medienausstattung im letzten Jahr grundlegend ausbauen und verbessern. Für die Herbstferien sind abermals Installationsarbeiten geplant, die acht weitere Räume unseres Gebäudes mit Beamern, Notebooks oder Smartboards ausstatten. Wir verfügen damit über eine anspruchsvolle IT-Infrastruktur, die nicht nur unseren drei Tablet-Klassen, sondern auch allen anderen Schülerinnen und Schülern zu Gute kommt und den hohen Stellenwert verdeutlicht, den Medienbildung an unserer Schule genießt. Zugleich sind wir bestrebt, die neuen technischen Möglichkeiten mit pädagogischem Leben zu füllen. Für die Fahrten- und Projektwoche nach den Osterferien planen wir in den Jahrgangsstufen 7 und 8 die Durchführung von Medienkompetenztagen, an denen die Schüler sich in der zweckmäßigen Anwendung von Standardsoftware in den Bereichen Präsentation und Tabellenkalkulation üben werden. Ein Studientag des Kollegiums im Februar soll sich ebenfalls dem Medienschwerpunkt widmen und die schulinterne Qualitätsentwicklung im Medienbereich vorantreiben. Unser Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler adäquat auf die Lebens- und Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts vorzubereiten und ihnen ein selbstbestimmtes Leben in einer komplexen Welt zu ermöglichen.

            Diesem Ziel dienen auch unsere Anstrengungen für eine Intensivierung des Fremdsprachenlernens. Neben den bewährten Angeboten unseres Sprachenprofils (Französisch als Erste, Zweite oder Dritte Fremdsprache, Latein als Zweite oder Dritte Fremdsprache) wollen wir unseren Schülerinnen und Schülern zukünftig auch die Möglichkeit bieten, den Spracherwerb in Englisch als der führenden Weltverkehrssprache zu intensivieren. Als erste weiterführende Schule im Kreis Bitburg-Prüm offerieren wir deshalb vom kommenden Schuljahr an – einsetzend mit der künftigen Jahrgangsstufe 5 der GOS - einen bilingualen Zweig in Englisch, der verstärkten Englischunterricht in den Klassen 5 und 6 sowie Sachfachunterricht (Geschichte, Erdkunde) auf Englisch in den Jahrgangsstufen 7-10 vorsieht. Daneben wollen wir durch die Einführung bilingualer Module in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern die Fremdsprachenkompetenz unserer Schüler gerade auch im MINT-Bereich nachhaltig stärken.

Unser Gymnasium bereitet sich jedoch nicht nur auf pädagogische An- und Ausbauten vor. Wir erwarten in diesem Schuljahr den lang ersehnten Startschuss für unsere Bauprojekte: eine neue Dreifeld-Turnhalle, eine Mensa mit Frischküche sowie die Renovierung des Hauptgebäudes. Die Bauphase wird die Schulgemeinschaft gewiss auf die eine oder andere Geduldsprobe stellen und uns Flexibilität abverlangen. Als Lohn aber winkt eine moderne Schulanlage, die dem St.-Willibrord-Gymnasium die räumliche Basis zu einer zeitgemäßen Fortentwicklung geben wird.  

Zu guter Letzt: Auch in diesem Schuljahr soll die Festkultur nicht zu kurz kommen. Freuen Sie sich mit mir auf unser jährliches Schulkonzert am 18. Februar 2016 sowie auf ein großes Sportfest am 18.06.2016, das ein Fest für die ganze Schule werden soll.

Gestatten Sie mir noch einige organisatorische Hinweise:

  • Die Elternschaft hat zu Beginn des Schuljahres den Schulelternbeirat neu gewählt. Ihre neuen Vertreter finden Sie im Anhang aufgeführt. Die gewählten Elternvertreter informieren Sie regelmäßig auf unserer Homepage über ihre Arbeit.
  • Sollte Ihr Kind erkranken, geben Sie uns bitte unverzüglich telefonisch Nachricht und reichen Sie binnen drei Tagen eine schriftliche Entschuldigung nach.
  • Beurlaubungen vor den Ferien können gemäß der Schulordnung  nur in besonders begründeten Ausnahmefällen erteilt werden und bedürfen der Genehmigung des Schulleiters.

Wir haben uns wie schon im Vorjahr gegen die Ausgabe einer gedruckten Informationsbroschüre entschieden, da sich viele nützliche Informationen inzwischen bequem auf unserer Homepage www.st-willi.de nachschlagen lassen. Hier finden Sie auch unseren Jahresterminkalender, der in regelmäßigen Abständen aktualisiert wird. Im Übrigen stehen Ihnen in organisatorischen Fragen unser Sekretariat, bei pädagogischen Anliegen die Lehrer sowie die Schulleitung zur Verfügung. Vereinbaren Sie eine Sprechstunde direkt mit den Lehrern oder über das Sekretariat.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern ein gutes, erfolgreiches Schuljahr 2015-16.

Dr. Andreas Merzhäuser

Schulelternbeirat - Schuljahr 2015/2016
Schulelternsprecherin:  Vertreter:
Norbert Meyer Michelle Fischer
mail@bitcontrol.info
Mitglieder:
Nr. Name Ort
1 Norbert Meyer 54636 Nattenheim
2 Claudia Gasper 54636 Nattenheim
3 Johannes Welt 54634 Bitburg-Matzen
4 Frank Engeln 54634 Bitburg
5 Josef Lehnen 54655 Wilsecker
6 Martina Pint 54636 Schleid
7 Andreas Junk 54636 Meckel
8 Martina Schilling 54634 Bitburg
9 Leonie Gangolf 54636 Fließem
10 Sylvia Jakoby 54655 Orsfeld
11 Henning Krewer 54298 Orenhofen
12 Delia Teudt 54533 Oberkail
13 Nick Mattes 54634 Bitburg
14 Michelle Fischer 54634 Bitburg
Schulausschussmitglieder: Schulbuchausschussmitglieder:
Eltern: Eltern:
Norbert Meyer Claudia Gasper
Josef Lehnen Frank Engeln
Martina Schilling Leonie Gangolf
Lehrer: Lehrer:
Sven Knippen Volker Ruff
Anja Echt Martina Rütt
Paul Bies Anke Grupen
Schüler: Schüler:
Celestino Gombo Julian Platte
Stella Streit Cara Schultz
Kira Hansen Adam Studentkowski
zusätzliche Delegierte für Gesamtkonferenz:
Schüler:
Anna Maier
Lea Lehnertz
Julian Platte
Eltern:
Nikolaus Mattes
Henning Krewer
Sylvia Jakoby
« November 2019 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930

hack.png

This is Schools Diazo Plone Theme