Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Service / Elternbriefe / Elternbrief zum ersten Schulhalbjahr 2017/18

Elternbrief zum ersten Schulhalbjahr 2017/18

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler des St.-Willibrord-Gymnasiums, zum Schuljahr 2017-18 begrüße ich Sie alle ganz herzlich und wünsche Ihnen einen guten Start in das neue Lernjahr, das für uns alle noch einmal ein „Baujahr“ sein wird.

Als wir vor einem Jahr in das neue Schuljahr starteten, war das Gelände um unser Hauptgebäude noch eine große Brachfläche. Seither hat sich in recht kurzer Zeit sehr viel getan. Gewaltige Erdbewegungen haben den Boden für die Neubauten bereitet, die Rohbauten von Turnhalle und Mensa lassen bereits den Zuschnitt der neuen Gebäudelandschaft erahnen und auch das Altgebäude ist in den Sommerferien teilweise modernisiert worden. Am 31.08.17 durften Schule und Schulträger in Anwesenheit zahlreicher Repräsentanten aus Politik und Wirtschaft das Richtfest feiern, das für gewöhnlich die Halbzeit der Bauarbeiten markiert.

Schule ist ohne Frage eine sensible Baustelle. Während unter unvermeidlicher Lärmentwicklung die Bauarbeiten zügig voranschreiten sollen, müssen Schüler beschult, Konferenzen abgehalten und Klausuren bestanden werden. Dieser Interessenkonflikt kann nur gemeistert werden, wenn alle Beteiligten gut miteinander kooperieren und eine wechselseitige Rücksichtnahme vorherrscht. Das war im vergangenen Jahr in sehr hohem Maße der Fall. Der Schulbetrieb hat unter den Arbeiten nicht nachhaltig gelitten.  Wir konnten insbesondere das sog. „Vorabitur“ und das Abitur mit zentral gestellten Aufgaben unter störungsfreien Bedingungen durchführen. Dafür gebührt der Kreisverwaltung, dem Architektenteam sowie den beteiligten Baufirmen mein herzlichster Dank. Ihre Kooperationsbereitschaft und Ihre Rücksichtnahme haben es uns ermöglicht, unseren pädagogischen Auftrag zu erfüllen. Bedanken möchte ich mich aber auch bei unserem Hausmeister, Herrn Gerten, der in technischen Fragen häufig die erste Kontaktperson im Hause ist und den Bauprozess mit viel Umsicht und Beherztheit begleitet, sowie bei Kollegen, Mitarbeitern und Schülern, die Lärm, Staub, räumlicher Enge und langen Laufwegen geduldig getrotzt haben.

Auch das aktuelle Schuljahr wird uns gewiss einige strapaziöse Wochen bescheren. Insbesondere der Innenausbau des Hauptgebäudes (Brandschutzmaßnahmen, Sanierung des Toilettentraktes), der nach den Herbstferien in die heiße Phase geht, wird unsere Geduld und Leidensbereitschaft herausfordern. Die Aussicht auf das kommende Schuljahr, in dem wir – wenn alles nach Plan läuft – die Vorzüge einer neuen Schullandschaft genießen dürfen, sollte uns jedoch helfen, diese strapaziöse Phase zu meistern. Die neuen Bauten werden die Attraktivität unserer Schule, die ja längst für viele Schüler und Kollegen eine Ganztagsschule ist, erheblich steigern. Eine Frischküchenmensa wird eine gesunde Verpflegung bereit halten, die neue Bibliothek insbesondere unseren MSS-Schülern angemessene Studienmöglichkeiten offerieren, die Sporthalle endlich Gelegenheit zu einer Intensivierung des Sportangebotes bieten. Nicht zuletzt wird das Schulgelände selbst, das bislang zum Teil ungenutzt brachlag, für die pädagogische Nutzung erschlossen. Es gewinnt mit Freitreppe und Wiesenfläche einen attraktiven Campuscharakter, um den uns – da bin ich sicher – viele beneiden werden.

Bereits im laufenden Schuljahr werden wir uns unter Beteiligung von Eltern und Schülern intensiv mit der Nutzung und Ausgestaltung der neuen Räumlichkeiten beschäftigen. Darüber hinaus gibt uns die Einrichtung eines flächendeckenden W-LAN-Netzes im Laufe des Schuljahres Gelegenheit, unser IT-Konzept  im Lichte der neuen Infrastruktur zu vertiefen. In diesem Zusammenhang möchte ich noch einmal daran erinnern, dass jeder Schüler unserer Schule die Möglichkeit hat, Office 365 sowie das Office-16-Paket auch auf privaten Rechnern zu nutzen.  Wer von dieser Möglichkeit Gebrauch machen möchte und bislang noch nicht registriert ist, wende sich bitte an seinen Klassenlehrer. Schülerinnen und Schüler der MSS können mittwochs in der Mittagspause in Informatik 2 (Raum 215) vorsprechen.

Personelle Veränderungen

Mit Frau OStR’ Magdalena Vogelgesang und Herrn OStR Adrian Nuca sind Ende des letzten Schuljahres zwei Lehrkräfte in den Ruhestand getreten, die unsere Schule über Jahrzehnte mitgeprägt haben. Frau Vogelgesang war seit 1996 Mitglied unseres Kollegiums und hat sich vor allem in ihren Fachbereichen Englisch und Katholische Religion nachhaltig engagiert. Sie wird Schülern und Kollegen als passionierte Pädagogin in Erinnerung bleiben. Herr Nuca war seit 1987 eine Institution der Fachschaft Musik am St.-Willibrord-Gymnasium. Generationen von jungen Musikern sowie die zahlreichen Besucher unserer Schulkonzerte können bezeugen, dass es ihm als Musiklehrer und Orchesterleiter immer wieder gelungen ist, seinen Enthusiasmus für die Musik auf seine Schüler zu übertragen. Beiden wünschen wir einen erfüllten Ruhestand.

Für Herrn StR Marcel Berens (Latein, Geschichte) und Frau StR’ Maja Szabo (Englisch, Sport) hat sich zum Schuljahreswechsel der langgehegte Wunsch erfüllt, an einer Schule in Wohnortnähe eingesetzt zu werden. Auch Ihnen möchte ich ganz herzlich für Ihr Engagement an unserer Schule danken, Herrn Berens insbesondere für die engagierte Leitung der Fachschaft Latein.

Im Gegenzug dürfen wir zum neuen Schuljahr drei neue Kolleginnen an unserer Schule begrüßen. Frau Sarah Jochum, die bereits seit Februar an unserer Schule unterrichtet, vertritt nun im Gestellungsvertrag des Bistums Trier am St.-Willibrord-Gymnasium das Fach Katholische Religion und widmet sich – in der Nachfolge des Kollegen Heinfried Carduck - zugleich der seelsorgerischen Betreuung unserer Schülerinnen und Schüler. 

Für die Fachschaft Mathematik konnten wir gleich zweifach Verstärkung gewinnen: Frau StR’ Nadine Sonnen (Mathematik, Erdkunde), die vielen bereits als Vertretungslehrerin vertraut ist, hat nach Ableistung des Referendariats eine Festeinstellung an ihrer Wunschschule gefunden. Frau StR’ Susanne Küster, die aus familiären Gründen aus dem Schuldienst des Landes Baden-Württemberg nach Rheinland-Pfalz wechselt, wird neben der Mathematik auch die Fachschaft Latein verstärken. Wir wünschen beiden einen guten Start an ihrer neuen Wirkungsstätte.

Von den Vertretungskräften haben uns Frau Sarah Gabriel, Frau Martina Junk und Frau Tamara Stazic-Wendt verlassen. Ihrem engagierten Einsatz gilt mein besonderer Dank. Den Vertrag von Frau Patricia Thielen konnten wir um ein weiteres Jahr verlängern. Sie wird auch in diesem Jahr die Fächer Biologie und Englisch unterrichten. Mit Herrn Marvin Hewel (Deutsch, Erdkunde) konnten wir schließlich kurz vor Schuljahresbeginn noch eine kompetente Vertretung gewinnen, so dass wir den Unterricht in vollem Umfang gewährleisten können.

 

Gestatten Sie mir abschließend noch einige organisatorische Hinweise:

  • Die wichtigsten Termine des Schuljahres entnehmen Sie bitte der Termin-Liste im Bereich "Service" dieser Homepage. Aktualisierungen werden hier regelmäßig eingepflegt.
    Die Elternschaft hat zu Beginn des Schuljahres den Schulelternbeirat neu gewählt. Ihre neuen Vertreter finden Sie unter dem Reiter "Schulgemeinschaft". Die gewählten Elternvertreter informieren Sie hier regelmäßig über ihre Arbeit.
    Sollte Ihr Kind erkranken, geben Sie uns bitte unverzüglich telefonisch Nachricht und reichen Sie binnen drei Tagen eine schriftliche Entschuldigung nach.
    Beurlaubungen unmittelbar vor oder nach den Ferien können gemäß der Schulordnung  nur in besonders begründeten Ausnahmefällen erteilt werden und bedürfen der Genehmigung des Schulleiters.

Wir haben uns wie schon im Vorjahr gegen die Ausgabe einer gedruckten Informationsbroschüre entschieden, da sich viele nützliche Informationen inzwischen bequem auf unserer Homepage nachschlagen lassen. Hier finden Sie auch unseren Jahresterminkalender, der in regelmäßigen Abständen aktualisiert wird. Im Übrigen stehen Ihnen in organisatorischen Fragen unser Sekretariat, bei pädagogischen Anliegen die Lehrer sowie die Schulleitung zur Verfügung. Vereinbaren Sie eine Sprechstunde direkt mit den Lehrern oder über das Sekretariat.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern ein gutes, erfolgreiches Schuljahr 2017-18.

Andreas Merzhäuser

« September 2019 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30

hack.png

This is Schools Diazo Plone Theme